Red de Turismo Imbakucha ist ein Netzwek von Gemeindetourismus-Initiativen in der Umgebung von Otavalo, das sich zusammengeschlossen hat, um die Besucher Otavalos auf das touristische Angebot in unseren Gemeinden aufmerksam zu machen. "Imbakucha" ist der Name für den San Pablo-See in der Kichwa-Sprache, welche in der Region noch weit verbreitet und essentiell in der Kultur der indigenen Bevölkerung ist. Derzeit gehören etwa 50 Familien aus insgesamt sechs Ortschaften zum Netzwerk. In regelmäβigen Abständen treffen wir uns, tauschen Erfahrungen aus, und diskutieren, wie wir einen wirklich nachhaltigen Tourismus gestalten können, ohne dabei unsere Umwelt und unsere Traditionen zu beeinträchtigen.

Die neuesten Nachrichten